Blog

Wharariki Beach

Wharariki Beach

Am Sontag, oh Wunder, endlich Regen! Kein Problem, wir nutzen die Zeit für das Planen der weiteren Reise und sehen uns im Sky Sport ein Golfturnier in Mexico an. Am Nachmittag klart es auf und wir fahren zum Golfclub von Nelson. Den Links Course kennen wir bereits. Wir haben ihn vor zwei Jahren teilweise bei Regen gespielt. Die Greens sind grün. Der Rest des Platzes ist braun. Es läuft gut und nach nur 90 Minuten sind wir wieder im Clubhaus. Für meinen Geschmack hatte es etwas viel Fluglärm. Beim Spiel auf Loch 9 haben wir drei landenden Flieger zugeschaut.

Montagmorgen geht es in die Region Golden Bay. Wir müssen Berge überqueren. Das Mittagessen wollen wir in einer Art Alphütte auf dem Pass einnehmen. In Motueka machen wir einen Abstecher auf den Golfplatz. Wau, nicht nur die Greens, auch die Fairways sind grün. Wir beschliessen, auf dem Parkland Course 9 Loch zu spielen. Abgesehen von einem Greenkeeper, der uns verfolgt, sehen wir niemand auf dem Platz. Nach etwas mehr als einer Stunde sitzen wir wieder im Auto. In den letzten 24 Monaten hat die Passstrasse unter Regen gelitten. Auf einer Strecke von sicher 2 Kilometer fehlt immer wieder eine Fahrbahn. Planmässig erreichen wir Takaka.

Das Shady Rest B&B in Takaka macht von aussen eher den Eindruck eines Backpacker Hotels. Es wurde 1904 erbaut. Mark, der Besitzer ist Englänger, ist sehr nett, offeriert Kaffee und erklärt uns die möglichen Ausflugsziele. Wir legen uns etwas aufs Ohr und fahren zum Nachtessen ins Mussel Inn. Dann folgt die Fahrt zum Wharariki Beach. Vom Car Park geht es im Galopp an den Strand. Ich will beim Sonnenuntergang einige Fotos schiessen und Silvia will die Seal Kolonie sehen. Wir kommen beide auf die Rechnung.

Bei Dunkelheit fahren wir etwa eine Stunde zurück zum Hotel. Wir zählen keine 20 Fahrzeuge. Langsam aber sicher kommt der Herbst. Zurück im Zimmer ist es unangenehm kühl. Das Gebäude ist alt und schlecht isoliert, doch das Haus hat seinen Charme, ganz Kiwi.

Ruedi


4 Replies to “Wharariki Beach”

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.