Blog

Pearl on the Atlantic

Vor über 40 Jahren habe ich an der Uni Basel meine Freundin, Anny, kennengelernt. Als ich nach Zürich umzog, hat sie mich für die ersten Semesterferien zu sich nach Lissabon in die Ferien eingeladen. Ein Flug nach Lissabon kostete damals selbst zum Studententarif ein kleines Vermögen. Heute kann man zum gleichen Preis in der Business Klasse sitzen.

Anny’s Familie hat mich wie ein zweites Kind aufgenommen. Seither spreche ich immer von meiner Familie in Portugal. Anny war natürlich keen, mir ihr Lissabon und ihr Portugal zu zeigen. Viele Besuche folgten.

Eines Tages machten wir einen Ausflug nach Sesimbra, das damals noch ein kleines Nest mit einigen Restaurants am Meer war. Der Ort liegt in einer Gegend mit grossen Naturschönheiten. In östlicher Richtung trifft man auf waldige Hügel, die hinunterreichen bis zu fast unberührten Stränden und kristallklarem Waser. Nach Westen hin türmen sich hohe Klippen auf den exponierten Landzungen. Sehr bekannt ist der Arrabida Nationalpark. Dorthin hat es uns damals noch nicht hingezogen, dafür hat ganz in der Nähe kürzlich Anny’s Sohn geheiratet.

Sesimbra, auch die Perle am Atlantic genannt, ist von Lissabon gut zu erreichen. Der Ort erreicht man In einer guten halben Stunde mit dem Auto. Seit mehreren Jahren übernachten Ruedi und ich hier auf dem Weg in die Algarve.

Beim ersten Mal hatten wir in einem neugebauten Hotel ein Zimmer mit Meersicht gebucht. Ich war baff erstaunt, als ich zum Zimmer ging. Die Häuser hinter dem Hotel hatten früher unverbaubare Meersicht. Heute sehen die Bewohner an die Rückseite eines Hotels.

Der alte Kern von Sesimbra mit den vielen kleinen Restaurants ist noch intakt und in den engen Gassen vor den Gaststuben wird Fisch auf dem Grill gebraten. An Sonn- und Feiertagen ist der Ort für viele Portugiesen ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Stadt ist bekannt für gutes Essen zu einem tollen Preis-Leistungsverhältnis. Ein Besuch lohnt sich wirklich! Wer Zeit hat, sollte im Arrabida Nationalpark auch eine kürzere oder längere Wanderung machen.

Silvia

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.