Blog

Sweltering heat

Sweltering heat

Nach der 9 Loch Runde gestern Abend bei Bruthitze, machen wir es uns heute Morgen im Hotel gemütlich. Nachrichten und Bestatter (aktuelle Krimi Serie im SRF) schauen, im Pool schwimmen und gegen Mittag ist es wider Erwarten noch angenehm kühl, da bedeckt.

Wir buchen eine Runde im nahegelegenen Wirrina Golf Resort. Dieses hat auch schon bessere Zeiten gesehen. Der Golfplatz liegt zwar idyllisch in den Hügeln mit schattenspendenden Bäumen, aber ist furztrocken. Hier hat es wohl seit langem nicht mehr geregnet. Kaum fahren wir los, kommt die Sonne. Wir nehmen ein Cart, aber Ruedi läuft die ersten 9 Loch. Die Temperatur steigt und steigt, doch durch die Fahrt im Cart gibt es ein wenig Wind. Wir sehen keine anderen Golfer auf der Runde. So sind wir mit dem Spiel schon nach drei Stunden fertig und fahren zurück ins Hotel. Es gibt noch etwas Arbeit. Nach drei Tagen Schwitzen ist wieder einmal Waschen angesagt. Zudem müssen wir die Route und die Hotels für den Rest der Australienreise bestimmen.

Um 6 fahren wir ins Beach House Café. Gemäss TripAdviser ist die Beiz kein Strassenfeger. Wir erhalten einen schönen Tisch auf der Terrasse und die „specials of the day“ gefallen. Ruedi erhält sensationelle Miesmuscheln serviert und ich bekomme einen wunderbaren Lachs. Natürlich finden sich auf der Karte auch die üblichen battered (fritierten) Fish and Chips, aber wir wollen ja nicht unnötig Gewicht zulegen. Kurz vor 20 Uhr verlassen wir das Restaurant, obwohl bewölkt, ist es sicher noch 30 Grad und es fühlt sich an wie in der Wüste.

Silvia

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.