Blog

Trouble at the Border

Bekannte und Verwandte haben mich vorgewarnt. Die Einreise in Australien und Neuseeland hat so seine Tücken. Speziell Schuhe und Golfgepäck scheinen im Fokus der Einwanderungsbehörde. So verbringe ich Tage vor der Abreise mit dem Reinigen der (Golf)Schuhe, des Golfbags und der Clubs usw. Ob sich der Aufwand auszahlt, man wird es sehen.

Auf dem Flug von Dubai nach Perth erhalte ich das Formular der Einreisebehörde. Alle, bis auf eine Frage, sind einfach zu beantworten. Die Frage: Führen sie Medikamente, Drogen, .. mit, macht wir Bauchweh. Ich schreibe NEIN und mach einen Hinweis: Medicine for personal use.

Kurz vor der Landung verlange ich nochmals eine Formular, mit der Absicht, die heikle Frage mit JA zu beantworten, da ich wirklich Medis im Gepäck habe. Mit einem guten Gefühl komme ich Perth an und durchlaufe die Einreiseprozedur rasch und ohne Problem, dies vor allem dank dem elektronisch lesbaren Schweizer Pass. Ich komme zur Gepäckausgabe und mein Koffer ist auch schon da. Auf den Golfbag muss ich etwas warten. Nun geht es zum Ausgang. Was wird mich erwarten? Was wird das JA auf dem Formular zur Folge haben? Muss ich den Golfbag, die Schuhe auspacken? Wieder kommt ein ungutes Gefühl auf.

Nun stehe ich vor dem Beamten. Er verlangt, das Formular und fragt: «Medicine for personal use only», ich sage «Yes Sir» und er weist mich zum Ausgang ohne weitere Kontrolle und Fragen.

Fazit: Ich hatte keine Probleme bei der Einreise in Australien. Glück oder lag es an der Vorbereitung, ich weiss es nicht. Auf jeden Fall hat der Flughafen Perth die Kapazität, um drei gleichzeitig gelandete Airbus 380 speditiv abzufertigen!!!!

Ruedi

Leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.